Bahn-EM: Tag 2

Die Bahn-EM (oder korrekt gesagt: die „2017 Elite Track European Championships“) hat vergangenen Mittwoch begonnen. Der erste Publikumstag war jedoch erst der Donnerstag – Tag 2. Aus deutscher Sicht brachte sie 2 Silbermedaillen der Sprinter, leider einen Sturz der deutschen Frauen in der Mannschaftsverfolgung und viele spannende Wettkämpfe mit zum Teil hervorragenden Leistungen. Dass bei der Mannschaftsverfolgung der Abstand zur Weltspitze noch ein wenig weit ist: geschenkt. Die Männer erreichten in einer respektablen Zeit den undankbaren vierten Platz.

Ergebnisse gibt es auf der Seite www.bahn-em2017.de. Den Bericht zum ersten Tag gibt es bei Turus.net – wie immer mit den besten Fotos von Arne Mill.

Sibermedaille für die Sprinterinnen Pauline Grabosch, Kristina Vogel u. Miriam Welte.

Weiterlesen

Tony Seidl – mit Parkinson und dem Liegerad nach Padua

Samstag startete Tony Seidl auf eine Radtour. Mit einem Trike. Kennt man. Über 519 Kilometer. Sportlich, aber nicht einzigartig.

Tony Seidl © Albert Sterflinger

Tony Seidl © Albert Sterflinger

Aber für Tony Seidl schien dies vor kurzer Zeit noch undenkbar: wegen seiner schnell voranschreitenden Parkinson-Erkrankung war er bereits auf den Rollstuhl angewiesen. Tony beschloss, sich einer operativen Therapie zu unterziehen. Und gab sich ein Versprechen:

Wenn ich die OP gut überlebe, fahre ich zum Grab meines Namenpatrons Anton von bzw. nach Padua.
[via Tony Seidl Blog]

Weiterlesen

Bike the Nobel – das Fahrrad als Nobelpreisträger?

Erst las es sich wie ein Werbegag: der italienische Radiosender RAI Radio 2 wollte mit einer Petition Unterschriften für den Vorschlag sammeln, das Fahrrad für den Friedensnobelpreis vorzuschlagen.

Unglücklicherweise dürfen nur Personen oder Institutionen für den Nobelpreis vorgeschlagen werden. Glück widerum für eine Gruppe von Frauen, die als personalisiertes Symbol für das Fahrrad für den Nobelpreis vorgeschlagen wurden: das Afghanische Frauen Radsport-Nationalteam.

© Mountain2Mountain

Shannon Galpin / Afghanisches Frauen Radsport-Nationalteam © Mountain2Mountain

Die Idee hierfür wurde vom italienischen Grünen-Abgeordneten Ermete Realacci in die Diskussion eingebracht. Er konnte für diese Idee dann auch gleich 118 Parlamentarier gewinnen, die – im Gegensatz zum „Normalsterblichen“ – vorschlagsberechtigt für die Preisverleihung sind.

Weiterlesen