Ehrung für Kristina Vogel bei Bahn-WM

[Werbung]

Am letzten Tag der Bahn-WM in Berlin erhielt Bahnradsport-Legende Kristina Vogel die höchste Auszeichnung, die der Weltverband UCI für Sportler vergeben kann:

Kristina Vogel und UCI-Präsident David Lappartient

The Union Cycliste Internationale has the honour of awarding the UCI Merit to Kristina Vogel. This award is in recognition of your outstanding career in cycling and your commitment to the sport. Awarded in Berlin (GER) on 1 March 2020.

Mit langanhaltendem Applaus zeigte auch das Berliner Publikum seine Hochachtung vor Kristinas Leistung. Vogel zeigte sich sichtlich bewegt. Ihr Leben hätte sich nach ihrem Unfall sehr verändert. Aber es sei toll geworden. Den Anwesenden gab sie den Rat, die eigenen Ziele nicht danach zu richten, was andere vorgeben. Was man erreichen könne, hänge allein von einem selber ab.

Zuvor gab Kristina noch ihrer langjährigen Teampartnerin Miriam Welte ein Interview. Der folgende Link führt euch zum Interview auf Facebook.

Interview mit Kristina zur WM

Miriam hat mit Kristina gesprochen, über ihre eigenen Erfahrungen, Erfolge und die Erwartungen an die jungen Mädels. Außerdem gab es für Kristina noch einen besonderen Award heute, verliehen durch die UCI

Gepostet von 2020 UCI Track Cycling World Championships Berlin presented by Tissot am Sonntag, 1. März 2020

Bahn-WM Berlin 2020 – Tag 3

[Werbung]

Ohne viele Worte… die letzten beiden Tage der Bahn-WM sind angebrochen. Die letzten Tickets gibt es hier bzw. an der Abendkasse.

Emma Hinze: zweite Goldmedaille (Sprint)
Klasse Rennen von Moritz Malcharek – leider reichte es dann doch nur zum 13. Platz.

Bahn-WM Berlin 2020: Black Friday Sale

[Werbung]

Vom 26.02. bis zum 01.03.2020 wird Berlin zum Zentrum des Bahnradsports: die UCI Bahnrad Weltmeisterschaften werden zum zweiten Mal nach 1999 im Velodrom ausgetragen. Nach der Europameisterschaft 2017, dem Weltcup 2018 und der Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr ist dies die vierte herausragende Bahnsportveranstaltung in Folge, die auf der komplett erneuerten Holzbahn an der Landsberger Allee ausgetragen wird.

Werbeplakat zum Black Friday Sale der Bahn-WM. Abgebildet sind zwei Bahnradfahrer beim Sprint im Berliner Velodrom.
Foto: © Arne Mill / Frontalvision.de

Anlässlich des „Black Friday“ gibt es nun auch für die Bahn-WM ein spezielles Angebot: im Black Friday Sale werden auf Ticketmaster.de Tickets der Preiskategorie 1 für die ersten beiden Veranstaltungstage um 20 % vergünstigt angeboten. Nach Eingabe des Promotioncodes BLACK kostet ein Ticket auf der Zielgeraden bzw. der Gegengeraden nur noch 16 bzw. ermäßigt 13,60 Euro.

Der vergünstigte Kauf ist ab sofort bis einschließlich Freitag (29.11.2019) möglich.

Foto zur Pressekonferenz des Bahn-Weltcups 2018, bei der das Maskottchen der WM vorgestellt wurde. Auf dem Foto sind drei Radsportler (Roger Kluge, Lea Lin Teutenberg und Stefan Bötticher) zu sehen, in ihrer Mitte das Maskottchen, ein Radfahrer mit WM-Trikot.
Präsentation des WM-Maskottchens TRACKY anlässlich des Weltcups 2018

13,60 bzw. 16 Euro sind aus meiner Sicht ein faires Angebot für die wichtigste Bahnsportveranstaltung des gesamten Jahres. Ihr könnt natürlich auf Freikarten spekulieren, die möglicherweise hier oder an anderer Stelle verlost werden – oder Ihr geht auf Nummer Sicher und sichert euch jetzt schon Tickets. Viel günstiger wird es – für diese Preiskategorie – sicher nicht mehr werden!

Anmerkung: auf der Website der Bahn-WM wird angegeben, dass auch die noch günstigeren Tickets der Preiskategorie 2 sowie die teureren Premiumtickets im Black Friday Sale verfügbar wären. Bei meinem Test hat die Preisreduzierung jedoch nur noch für die PK 1 funktioniert. Ich habe diesbezüglich beim Veranstalter nachgefragt und informiere hier kurzfristig, sobald mir eine Antwort vorliegt.

Die FINALS: Deutsche Meisterschaften Bahnrad Tag 5

Die Fotos des fünftenTages (die Fotos des vierten Tages folgen noch). Ergebnisse gibt es hier.

Der Finaltag der DM stand im Zeichen der Sprinter. Lea Sophie Friedrich und Marc Jurczyk gewannen die Goldmedaille im Sprint bzw. Keirin.
Lea Sophie Friedrich und Marc Jurczyk

Sprint Juniorinnen U19

Auch im Sprint dominierend: Alessa-Catriona Pröpster

Das Podium:

  • Gold: Alessa-Catriona Pröpster
  • Silber: Katharina Albers
  • Bronze: Christina Sperlich

Sprint Elite Frauen

Lea Sophie Friedrich (Gold)

Das Podium:

  • Gold: Lea Sophie Friedrich
  • Silber: Emma Hinze
  • Bronze: Miriam Welte

Scratch Elite Frauen

Das Podium:

  • Gold: Michaela Ebert
  • Silber: Franziska Brauße
  • Bronze: Lena Charlotte Reißner
Die Goldmedaillengewinnerin im Scratch Michaela Ebert