Ehrung für Kristina Vogel bei Bahn-WM

[Werbung]

Am letzten Tag der Bahn-WM in Berlin erhielt Bahnradsport-Legende Kristina Vogel die höchste Auszeichnung, die der Weltverband UCI für Sportler vergeben kann:

Kristina Vogel und UCI-Präsident David Lappartient

The Union Cycliste Internationale has the honour of awarding the UCI Merit to Kristina Vogel. This award is in recognition of your outstanding career in cycling and your commitment to the sport. Awarded in Berlin (GER) on 1 March 2020.

Mit langanhaltendem Applaus zeigte auch das Berliner Publikum seine Hochachtung vor Kristinas Leistung. Vogel zeigte sich sichtlich bewegt. Ihr Leben hätte sich nach ihrem Unfall sehr verändert. Aber es sei toll geworden. Den Anwesenden gab sie den Rat, die eigenen Ziele nicht danach zu richten, was andere vorgeben. Was man erreichen könne, hänge allein von einem selber ab.

Zuvor gab Kristina noch ihrer langjährigen Teampartnerin Miriam Welte ein Interview. Der folgende Link führt euch zum Interview auf Facebook.

Interview mit Kristina zur WM

Miriam hat mit Kristina gesprochen, über ihre eigenen Erfahrungen, Erfolge und die Erwartungen an die jungen Mädels. Außerdem gab es für Kristina noch einen besonderen Award heute, verliehen durch die UCI

Gepostet von 2020 UCI Track Cycling World Championships Berlin presented by Tissot am Sonntag, 1. März 2020

Bahn-EM: Women’s Madison

Der Madison-Wettbewerb der Frauen wurde – anders als das Ergebnis vermuten lässt – von keiner Mannschaft dominiert. Sowohl die fünftplatzierten Italienerinnen wie auch die viertplatzierten Däninnen hätten durchaus noch in die Medaillenränge fahren können. Erst mit einem furiosen Alleingang auf den letzten Runden, bei dem auch die Irinnen (Platz 2) und Niederländerinnen (Platz 3) nicht mithalten konnten, konnten sich die beiden Britinnen Elinor Barker und Eleanor Dickinson den Sieg sichern.

Amalie Dideriksen, Trine Schmidt (DK)

Hier die besten Fotos des spannenden Rennens. Weiterlesen

Bahn-EM: Men’s Madison

Impressionen der deutschen Teilnehmer des Madison-Wettbewerbs der Männer bei der Bahn-EM 2017: Kersten Thiele und Theo Reinhardt. Sie belegten in einem stark besetzten Wettbewerb den 9. Platz.

Hätte der versuchte Rundengewinn geklappt, wäre ein guter 5. Platz (oder mehr) möglich gewesen. Das ließ das Feld leider jedoch nicht zu. Weiterlesen