Aber du bist doch behindert: Rückkehr nach 17 Monaten Weltreise

Sven Marx mit seinem Rad vor dem Brandenburger Tor. Plakat zur Rückkehr von Sven am 08.09.2018.Link zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/144636609536360/
Nach Svens Ankunft (Samstag, 08.09.2018, 12:30 Uhr) fahren wir gegen 14 Uhr gemeinsam zum Sportfest des SCL. Es handelt sich um eine angemeldete Demonstration mit Polizeibegleitung.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Inklusionswoche IWO-Berlin. Danke an das Netzwerk Inklusion, die Karower Dachse und den Sportclub Lebenshilfe für die Unterstützung!

Wir sehen uns?

Ihr/Euer BikeBlogger

P.S.: Plakat und Infos dürfen auch ohne Rücksprache gern und massenhaft geteilt werden!

ADFC Kreisfahrt 2018

[Werbung]

Am 22.09. ist es wieder so weit: die „kleine Schwester“ der Sternfahrt steht bevor. Die ADFC Kreisfahrt beginnt am Brandenburger Tor, führt auf ca. 35 km um das Berliner Stadtzentrum herum und endet wieder am Brandenburger Tor.

Wann? Samstag, 22.09.2018, 14 Uhr

Wo? Brandenburger Tor und diverse Zwischenstopps.

Was? Fahrrad-Demonstration unter dem Motto: Umbau statt Autostau – Mobilitätsgesetz umsetzen! Weitere Informationen beim ADFC-Berlin.

Hinweis zur Kennzeichnung als „Werbung“
In diesem Artikel wird eine Demonstration des ADFC Landesverbandes Berlin angekündigt. Da diese Veranstaltung durch einen Sponsor unterstützt wird, kennzeichne ich diesen Artikel als Werbung.

Velo Classico 2018

Hervorgehoben

[Werbung]

Die Velo Classico findet – nun im vierten Jahr – am 15.-16. September in Ludwigslust (MV) statt. Anmeldungen sind online noch für alle vier Strecken (30 / 45 / 90 / 150 km) möglich.

Für Radsportlerinnen und Radsportler mit schönen alten Stahlrennern empfehlen sich die beiden längeren Touren, wobei für die 150 km lange „Helden-Runde“ ähnliche Regeln gelten, wie für das italienische Vorbild, L’Eroica Gaiole:

  • klassische Rennräder bis Baujahr 1989
  • Riemenpedale
  • Rahmenschaltung
  • Offene Bremszüge
  • Passendes Outfit
  • Nicht zugelassen sind Klick-Pedale und Brems-Schalthebel-Kombinationen

Für alle anderen Strecken ist ein klassisches Fahrrad inklusiver einer passenden Kleidung erwünscht, aber nicht Voraussetzung! Für die 90 km-Strecke (die „Liebhaber-Runde“ ) ist ein klassisches Rennrad sinnvoll, für die beiden kürzeren Touren empfiehlt sich ein klassisches Stahlrad mit breiteren Reifen, da nicht die komplette Strecke asphaltiert sein wird.

Abgerundet wird das Wochenende durch Kulturveranstaltungen (Musik, Führungen durch den historischen Schlosspark, Swing-Tanzkurse etc.), dem erneut vergrößerten Teilemarkt und eine Ausstellung historischer Rädern des Sponsors Diamant, der auch Namensgeber der 30 km-Runde ist.

Let’s Swing!

Natürlich ist auch Radsport-Teufel Didi wieder dabei!

Ziel aller vier Strecken ist wie im Vorjahr die Schlossstraße in Ludwigslust. Neu ist, dass auch der Start hier erfolgen wird.

Mehr Fotos der letztjährigen Velo Classico gibt es hier zu sehen.

Hinweis zur Kennzeichnung als „Werbung“
In diesem Artikel wird die Radsportveranstaltung VeloClassico Germany angekündigt. Da ich auch in diesem Jahr als freier Fotograf für die VeloClassico Germany 2018 tätig sein werde, kennzeichne ich diesen Artikel als Werbung.

Vätternrundan 2018: Teil 3

Es war gegen Mitternacht, als ich mich auf den Weg Richtung Hjo machte – ein Depot ca. 130 km vor dem Ziel. Ich war mit Peter Liljedahl, dem Sohn des Vätternrunden-Gründers und Detlef Koepke, dem Chef der Mecklenburger Seenrunde verabredet, die ich dort treffen und fotografieren wollte. Obwohl ich mit dem Auto unterwegs war, hätte ich die Beiden fast verpasst – die Straßen rund um den Vättern werden während der Vätternrunde zwar nicht komplett gesperrt, es gibt jedoch fast durchgängig Geschwindigkeitsbegrenzungen und häufig Fahrbahnverengungen, damit die Radsportler sicher unterwegs sein können. Für die 130 km bis Hjo benötigte ich daher deutlich mehr als zwei Stunden. Ein weiterer Aspekt, den man als aktiver Teilnehmer meist nicht wahrnimmt: die Sicherheit der Fahrer hat während der Rundan höchste Priorität! Weiterlesen

Vätternrundan 2018: Teil 2

Es ist fast schon unheimlich, wie gut es das Wetter mit uns meint. Auch dieses Jahr hatten wir Glück und der Regen setzte erst am Tag nach der Vätternrunde ein. So hatte Britta trotz zweier kleinerer Pannen eine schöne Runde und ich konnte die Fotos machen, die ich als aktiver Teilnehmer nicht machen könnte. Weiterlesen