Sixdays Bremen 2018/2019: Paracycling (inkl. Gewinnspiel)

[Werbung]

[Edit: Das Gewinnspiel wurde inzwischen beendet und die Gewinner per E-Mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch!]

Seit einiger Zeit zeige ich viele Fotos zuerst auf Instagram und häufig erst mit einiger Verzögerung hier im Blog.

In diesem Fall ist die Verzögerung doch etwas lang geworden – ich hatte mich kürzlich selber gewundert, dass die Fotos nicht im Blog auffindbar waren. Hiermit möchte ich dies mit den schönsten Fotos dieses Jahres und einem Gewinnspiel zu den Sixdays Bremen 20149 wiedergutmachen. Mehr dazu am Ende des Beitrages.

Wie schon 2017 gab es auch in diesem Jahr während der Bremer Sixdays einen Paracycling-Wettbewerb. Wie schon 2017 trat auch Matthias Schindler, inzwischen deutscher Straßenmeister in der Klasse C3, im Bremer Oval an. Sein Kontrahent war diesmal der Straßenweltmeister C4, Tobias Vetter.

Matthias Schindler
Tobias Vetter
Weiterlesen

Bahn-Weltcup Berlin 2018: Sprint (Männer)

[Werbung]

Die Besucher des letzten Tages des Bahnrad-Weltcups Berlin 2018 durften sowohl die Wettbewerbe der Ausdauerdisziplinen Madison und Omnium wie auch der Kurzzeitwettbewerbe Sprint und Keirin verfolgen. Im Sprint konnte sich Weltmeister Matthew Glaetzer (Australien) vor dem Niederländer Matthijs Buchli und dem Franzosen Rayan Helal durchsetzen.

Weiterlesen

Bahn-Weltcup Berlin 2018: Madison (Frauen)

[Werbung]

Der Madison der Frauen gehörte zu den Highlights des Finaltags des Bahnrad-Weltcups Berlin 2018. Nicht ganz unerwartet konnten – wie schon bei der Bahn-EM 2017 – ein britisches Team die Goldmedaille mit auf die Insel nehmen.

Die Siegerinnen v.l.n.r.:

  • Julie Leth (Silbermedaille, Dänemark)
  • Emily Nelson (Goldmedaille, UK)
  • Laura Kenny (Goldmedaille, UK)
  • WM-Maskottchen 2020
  • Jolien D’Hoore (Bronzemedaille, Belgien)
  • Trine Schmidt (Silbermedaille, Dänemark)
  • Lotte Kopecky (Bronzemedaille, Belgien)
Weiterlesen

Kristina Vogel: back on track

Kristina Vogel wurde kürzlich zur Radsportlerin des Jahres gewählt. Für die Verleihung des Preises durch Außenminister Heiko Maas kam sie zum Bahn-Weltcup ins Berliner Velodrom – dorthin, wo sie einige ihrer größten Erfolge feiern durfte. Ein bewegender Moment.

Neben Kristina Vogel wurde Maximilian Schachmann (auf den Gruppenfotos rechts neben Kristina) zum Radsportler des Jahres gewählt. Beiden einen herzlichen Glückwunsch!

Bahn-Weltcup Berlin 2018: HUUB Wattbike

[Werbung]

Portrait des Teams HUUB Wattbike bei der Mannschaftsverfolgung  (Team Pursuit) der Männer am ersten Tag des Bahnrad-Weltcups Berlin 2018.

Das britische Profiteam HUUB Wattbike zeigte eine starke Leistung bei der Mannschaftsverfolgung, konnte sich im kleinen Finale jedoch nicht gegen das Team aus Kanada durchsetzen.
Am Start waren:

Alle Ergebnisse gibt es hier. Eine Übersicht der Bahn-Weltcup-Platzierungen ist auf Wikipedia zu finden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Wikipedia-Benutzerin Nicola, die sich zur Aufgabe gemacht hat, dem Bahnradsport ein enzyklopädisches Denkmal zu setzen!

Hinweis zur Kennzeichnung als Werbung: Der Link zu den Ergebnissen des Bahnrad-Weltcup führt zur Seite des Hauptsponsors und Zeitnehmers.