Vätternrundan 2017: 09:15 sind (nicht immer) Sub10

Die Vätternrunde 2017 ist Geschichte. Für viele, sehr viele Radsportler eine erfolgreiche, mit herrlichem Wetter garnierte Geschichte.Ich hingegen habe mein Ziel, die „Sub10“, nicht erreicht. Dennoch zählt auch für mich diese 4. Runde zu den schönsten, die ich erlebt habe. Warum? Nun: ich bin für meine Verhältnisse schlecht trainiert nach Schweden gefahren, habe dennoch die schnellste Zeit (brutto 10:20 Std. und netto 09:15) erzielt, bin über mehr als 200 km in einem gut harmonierenden Team gefahren und habe erneut herrliches Wetter, tolle Menschen und viel gute Stimmung genießen dürfen.

Doch der Reihe nach. Wie schon zur Runde 2013 und 2015 habe ich versucht, ein kleines Team zu motivieren, mit mir gemeinsam die „VR2017“ in Schweden zu fahren. Schnell waren Britta (Wiederholungstäterin 2013/2015), Amrei (2015) und Georg (2013) dabei, dann kamen Antje und Chris (beide erstmalig dabei) sowie Steffen (2015 mit uns und weitere 3x alleine) hinzu. Wieder einmal eine bunte Mischung unterschiedlicher Leistungsstufen, wobei Amrei, Steffen, Chris und Georg an einem guten Tag für eine Sub10 gut sind.

Weiterlesen

Zwei Eichhörnchen beim Sechstagerennen

Über das Zunkunftsrennen beim 105. Berliner Sechstagerennen haben wir schon berichtet. Inzwischen stehen Sponsoren und Teams fest. Team 16 ist ein Zehlendorfer/Mecklenburger „Joint-Venture“:

Das Team besteht aus Christopher Schulz und Jeremy Lendowski, der Sponsor ist die Mecklenburger Seenrunde:

Jeremy Lendowski (li.) / Christopher Schulz (re.)

Jeremy Lendowski (li.) / Christopher Schulz (re.) – Berliner Meisterschaft Omnium 2014

Christopher Schulz, geb. 02.09.1997 ist seit 2006 aktiv, war zuletzt Fahrer bei den Zehlendorfer Eichhörnchen und wird künftig im Bundesliga Rad Team KED-Stevens aktiv sein. Weiterlesen

Mit BikeBlogBerlin zum 105. Berliner Sechstagerennen

Das 105. Berliner Sechstagerennen wirft seine Schatten voraus. Der Berliner Radsport fiebert der Neuauflage dieses Traditionswettbewerbs entgegen, die Fans sind gespannt: was wird der neue Veranstalter, die britische Madison Sports Group, aus unseren Sixdays machen?

Start des 104. Berliner Sechstagerennens

Hoffnungen und Befürchtungen halten sich im Moment die Waage: wird die Veranstaltung moderner, jünger? Oder wird sie „populärer“ und kommerzieller? Werden wir in den kommenden Jahren noch das – für unseren Radsportnachwuchs wichtige – Zukunftsrennen sehen? Wird es wieder Show-Acts geben? 2015 wurde dieser Programmteil aus finanziellen Gründen gestrichen. Wenn es diese geben wird: welches Publikum wird damit bedient? Frank Zander war sicher ein Sechstagerennen-Urgestein. Ob er jedoch das moderne Radsportpublikum anlockt, darf bezweifelt werden.

Wir werden dies – wie immer begeistert und gleichzeitig distanziert kritisch – betrachten. Jetzt freuen wir uns aber auf spannende Rennen mit internationalen und nationalen Stars!

Weiterlesen

Alle Jahre wieder: Adventskalender für Radfahrer

Quelle/Source: [www.pd-f.de / Holger Heinemann]

Quelle/Source: [www.pd-f.de / Holger Heinemann]

Ist’s schon wieder so weit? Ich habe doch noch keine Geschenke! Jedes Jahr früher! So oder ähnlich begrüßen viele Zeitgenossen die Weihnachtszeit. Das schöne an ihr: sie kommt verlässlich und sie bringt jedes Jahr diverse Online-Adventskalender mit sich. Einige davon wenden sich ausdrücklich an Radfahrer oder -sportler.

Doch wo lohnt sich die Teilnahme und in welchen Fällen ist es eher Bauernfängerei? Werbung für den Anbieter, für das Magazin oder ein spezielles Produkt sollen alle transportieren. Das ist auch legitim, schließlich gibt es keinen Zwang, teilzunehmen und für die Teilnahme muss man in der Regel keine besonderen Voraussetzungen erfüllen.

Weiterlesen

Besi & Friends – a quick update

Die Rennradsaison 2015 ist abgeschlossen, die Saison 2016 steht bevor. Zeit, um zurückzublicken aber auch, um die nächste Saison zu planen.

Rückblick auf Besi & Friends 2014/2015
Der Kinofilm über Rad statt Rollstuhl / Besi & Friends ist fast fertig und wird voraussichtlich im November uraufgeführt. Wir informieren hier natürlich über den genauen Termin und den Ort!

Wer den halbstündigen Dokumentarfilm von Christian Gropper noch nicht gesehen hat muss sich jetzt leider beeilen: der Film ist in der ARD-Mediathek nur noch bis zum 19.10.2015 verfügbar. Also schnell einschalten – hier der Link zur Mediathek.

Gruppenfoto_600pxAusblick auf die Saison 2016
Weiterlesen