Vatternrundan_002186_90px

Vätternrunde 2015: Informationen zur Anmeldung

0

Die Voranmeldung zur Vätternrunde ist eröffnet. Vor einiger Zeit habe ich bereits einen Artikel zu meinem neuen “Projekt Vätternrundan 2015” veröffentlicht. Leider sind die auf deutsch verfügbaren Informationen auf der schwedischen Website nicht gut übersetzt. Ich habe mich daher entschlossen, eine (nicht autorisierte) Übersetzung anzufertigen. Dabei habe ich mich bemüht, die auch im schwedischen Original enthaltenen Redundanzen zu vermeiden. Teilweise habe ich auf die deutsche Übersetzung zurückgegriffen, da hier bereits erforderliche Anpassungen für Teilnehmer aus dem Ausland umgesetzt wurden und der schwedische Text nicht eindeutig wäre.

Verbindlich sind weiterhin die Daten auf der schwedischen Originalseite (http://vatternrundan.se/anmalan/) bzw. die englische (http://vatternrundan.se/en/anmalan/) oder deutsche Übersetzung (http://vatternrundan.se/de/anmalan/).

Wichtig: BikeBlogBerlin haftet nicht für Missverständnisse, die aufgrund dieser hier veröffentlichten Angaben entstehen könnten!

© Micke Fransson/ Vätternrundan

© Micke Fransson/ Vätternrundan

Anmälan till Vätternrundan 300 km 2015 (sker 4/11 kl 19:00)
Varmt välkommen till vårt 50-års jubileum 12-13/6!
Anmälan till Vätternrundan 300 km sker i två steg.

  1. För att kunna genomföra anmälan på anmälningsdagen 4/11 krävs att anmälningskod erhållits via genomförd intresseanmälan. Intresseanmälan öppnar 1/7 för Vätternrundan. Intresseanmälan är till för att förenkla anmälan/kunna skapa grupper mm. inför anmälan och ett krav för att kunna genomföra anmälan med erhållen anmälningskod den 4/11.
    Det är ingen brådska att intresseanmäla sig/grupper och det har ingen betydelse när du gör detta men intresseanmälan måste vara genomförd senast slutet av oktober.
  2. Den 4/11 kl 19:00 sker anmälan med den kod som erhållits vid intresseanmälan för att erhålla startplats till 2015.  Här gäller det att vara snabb då loppet snabbt blir fullbokat.

Intresseanmälan

  • Intresseanmälan till våra lopp sker på Mina Sidor och öppnar för Vätternrundan 300km den 1/7.
  • Gå in och skapa din profil på Mina Sidor om du inte redan har gjort det.
  • Efter inloggning kan du intresseanmäla dig och även förbereda grupper.
  • Intresseanmälan kan göras för dig själv eller en grupp.
  • Du kan också bli inbjuden till, eller gå med i en befintlig grupp.
  • Ange rätt e-postadress (mycket viktigt! se mer nedan).
  • Ange antal ggr du cyklat för att få rätt medalj.
  • Kontrollera att du har fått det bekräftelsemail som skickas efter att din intresseanmälan gått igenom.
  • Kontrollera din intresseanmälan på Mina Sidor så att dina uppgifter stämmer och vid gruppanmälan att samtliga har accepterat gruppinbjudan och finns med i gruppen.
  • Ange om du önskar Startklar-försäkringen (rekommenderas).
  • Vi ansvarar inte för om du glömt beställa försäkringen Startklar
  • Tänk på att kontrollera att gruppen är komplett innan den bekräftas. En bekräftad grupp blir då låst och ingen mer kan ansluta till denna grupp!

 

Anmälan (krav för att erhålla startplats)

  • På anmälningsdagen den 4/11 kl 19:00 anges den anmälningskod som erhållits vid intresseanmälan på www.vatternrundan.se ( På anmälningsdagen 4 november kl. 19.00 kommer du via www.vatternrundan.se komma till en anmälningssida där du anger den anmälningskod som du fick i mejlet från oss och trycker på ”Skicka anmälan”).
  • Loppet blir snabbt fulltecknat så det är ”först till kvarn” som gäller.
  • Anmälan sker på www.vatternrundan.se Du kommer direkt till anmälningssidan på anmälningsdagen 4/11 kl 19:00.
  • Ange anmälningskoden i rutan och klicka på ”Skicka anmälan”.
  • Om du erhållit startplats skickas bekräftelsemail ut inom 24 timmar.
  • Betalningen genomförs på Mina Sidor efter godkänd/erhållen startplats den 4/11. (OBS! Betalning måste ske inom fem dagar för att din anmälan ska vara giltig.)
  • Alla de som inte fått en plats direkt står kvar på en kölista i den turordning de registrerade sin anmälningskod på anmälningsdagen. Vid avbokning/återbud erbjuds startplats i turordning.

Läs mer om anmälan i vår Steg-för-steg-guide eller på vår FAQ.

Pris
1350 SEK (4/11 2014)
1750 SEK Klassikeranmälan våren 2015 samt förbokad startgrupp.

Klassikeranmälan
För dig som gör en Svensk Klassiker finns platser reserverade i Vätternrundan 2015 för deltagare som genomfört Vasaloppet/Öppet Spår eller Engelbrektsloppet 2015 och som saknar en startplats i Vätternrundan. Dess extraplatser är tillgängliga efter Vasaloppet 2015. När du fullföljt ditt skidlopp kan du anmäla dig på Mina Sidor. I anmälan anges då även skidlopp samt startnummer. Klassikerplatserna är öppna för anmälan under 2 veckor strax efter Vasaloppet. Datum  annonserar senare under hösten. Klassikerplatserna bokade i mars 2015 är inte överlåtningsbara samt kostar 1750 SEK/person. Lycka till med skidmomentet och välkommen med din anmälan!

Överlåtelse av plats
Under våren 2015 är är det tillåtet att överlåta sin plats i Tjej- samt Halvvättern och Vätternrundan till annan person till en kostnad av 200 SEK.  Läs mer på sidan Platsöverlåtelse!

Övrigt

  • Observera att din nummerlapp måste hämtas ut personligen.
  • Din anmälan är bindande efter genomförd betalning.
  • Kontrollera din anmälan under Resultat, den syns också på Mina Sidor.
  • Om du skulle vilja ångra dig och göra en avanmälan kontaktar du kansliet på 0141-22 32 90.

 

Avbokning av startplats innan start
Vid återbud av deltagande vid sjukdom eller privata skäl gäller följande:

  • För återbetalning av startavgift vid skada eller sjukdom, måste Startklarförsäkringen ha tecknats via Folksam.
  • Anmäl återbetalning av startavgiften till Folksam, 106 60 Stockholm, folksam.sport@folksam.se, eller 0771-960 960.
  • När du fått klart med återbetalningen från Folksam kontaktar du kansliet för avanmälan på 0141- 22 32 50 eller info@vatternrundan.se.

Avbokning pga. t.ex. bröllop, student eller affärsresa skickas till Vätternrundan via mejl eller så går det bra att ringa till oss. Vi avanmäler dig då utan återbetalning.

Viktigt att uppge e-postadress
Vid intresseanmälan måste du uppge en personlig e-postadress för inlogg till Mina Sidor samt för att få hem viktig information inför loppet. På Mina Sidor hittar du din anmälan och ditt kvitto, samt veckorna innan loppet ditt startbevis, som du måste ha med dig till Motala. Om du behöver ändra din e-postadress eller din hemadress gör du detta på Mina Sidor! Där kan du också avboka dig från vårt nyhetsbrev.

Fotografering
Vätternrundan förbehåller sig rätten att få använda foton (inklusive rörliga) på deltagare i sin marknadsföring. Om du tror att du finns med på någon bild och vill bli borttagen, vänligen kontakta 0141 22 32 90 så åtgärdar vi det.

[via vatternrundan.se]

Anmeldung zur Vätternrundan 2015 (am 04.11. um 19 Uhr)
Willkommen zu unserem 50-jährigen Jubiläum am 12.-13.06.2015!
Die Anmeldung zur Vätternrunde erfolgt in zwei Schritten.

  1. Um die die Anmeldung am Anmeldetag (04.11.) durchführen zu können ist es erforderlich, dass sie über eine erfolgte “Intresseanmälan” [Interessenbekundung, im Folgenden mit "Voranmeldung" übersetzt, BikeBlogBerlin] einen Anmeldecode erhalten.
    Die Voranmeldung beginnt am 01.07. Sie vereinfacht die endgültige Anmeldung und erleichtert die Anmeldung von Gruppen vor dem endgültigen Anmeldetag. Der Zeitpunkt der Voranmeldung ist für die spätere Anmeldung unwichtig, muss jedoch spätestens bis Ende Oktober durchgeführt werden.
  2. Am 04.11. um 19 Uhr wird die Anmeldung eröffnet. Hierbei muss der Anmeldecode, der bei der Voranmeldung erhalten wurde, eingegeben werden. Hier gilt es, schnell zu sein, da die Anmeldung schnell ausgebucht sein wird.

Voranmeldung
Die Voranmeldung für unsere Tour erfolgt auf Mina Sidor [„Meine Seiten“, über die deutsche Flagge unten auf der Seite kann auf deutsch umgeschaltet werden; BikeBlogBerlin] und öffnet am 01.07.

  • Falls Sie noch kein Profil besitzen müssen Sie auf Mina Sidor zuerst ein Profil erstellen.
  • Nach dem Einloggen können sie eine Voranmeldung für sich durchführen und auch eine Gruppe erstellen.
  • Sie können als Einzelfahrer oder als Gruppe teilnehmen.
  • Sie können auch zu einer bereits bestehenden Gruppe eingeladen werden, bzw. Teilnehmer einladen, falls Sie als Gruppenleiter eine Gruppe verwalten.
  • Wichtig: Für eine erfolgreiche Anmeldung ist eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich.
  • Geben Sie bei der Anmeldung die Anzahl der bisherigen Teilnahmen an, um die richtige Medaille zu erhalten.
  • Nach Abschluss der Voranmeldung sollten Sie prüfen, ob Sie eine Bestätigungsmail erhalten haben.
  • Prüfen Sie anschließend auf „Mina Sidor“ ob alle Angaben korrekt sind. Bei einer Gruppenanmeldung zusätzlich, ob alle Gruppenmitglieder die Einladung zur Gruppe angenommen haben und in der Gruppe aufgelistet werden.
  • Geben Sie an, ob Sie den Abschluss der „Startklar-försäkringen“ (Startklar-Versicherung) wünschen (empfohlen). Wir übernehmen keine Haftung, falls die Abschluss der Versicherung vergessen wurde.
  • Wenn die Gruppe vollständig ist müssen Sie die Gruppe schließen. Danach kann niemand mehr der Gruppe beitreten.

Anmeldung (Voraussetzung für die Zuteilung eines Startplatzes)

  • Am Anmeldungstag, dem 04.11. ab 19 Uhr gelangen Sie über den Link www.vatternrundan.se direkt zur Anmeldungsseite. Hier geben Sie den Anmeldecode ein, den Sie per E-Mail erhalten haben und klicken auf „”Skicka anmälan” („Anmeldung absenden“).
  • Die Anmeldung wird schnell ausgebucht sein, so dass hier „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ gilt.
  • Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Bestätigungsmail.
  • Die Bezahlung des Startplatzes erfolgt auf „Mina Sidor“. Achtung: Dies muss innerhalb von fünf Tagen nach der Anmeldung erfolgen, damit die Anmeldung gültig wird!
  • Alle, die keinen Startplatz erhalten haben werden auf einer Warteliste in Reihenfolge der Anmeldung geführt. Sobald Startplätze frei werden, werden diese der Reihe nach vergeben.

Weitere Informationen zur Anmeldung lesen Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung [Link war zum Zeitpunkt der Übersetzung auch im Original fehlerhaft; BikeBlogBerlin] oder in den FAQ.

Preis
1350 SEK (4/11 2014)

Klassikeranmälan (nicht übersetzt)

Startplatzübertragung
Im Frühjahr 2015 wird die Übertragung von Startplätzen der Touren Tjej- und Halvvättern sowie der Vätternrundan eröffnet. Die Übertragung wird durch den Verkäufer auf „Mina Sidor“ durchgeführt. Hierfür ist eine Gebühr in Höhe von 200 SEK zu entrichten.

Weiteres:

  • Bitte beachten Sie, dass die Startnummer für Ihr Trikot nur persönlich von Ihnen entgegen genommen werden darf.
  • Sollten Sie Ihren Startplatz stornieren wollen, können Sie sich unter der Tel.: +46 141 22 32 90 oder info@vatternrundan.se an unseren Service wenden.
  • Mit Eingang der Zahlung bei uns ist Ihr Startplatz verbindlich.
  • Ihre Anmeldung können Sie jederzeit unter der Rubrik “Meine Anmeldungen” auf Meine Seiten einsehen.

Stornierung des Startplatzes
Im Falle einer Krankheit oder Verletzung können Sie Ihren Startplatz wie folgt stornieren:

  • Haben Sie bei der Registrierung über die STARTKLAR eine Zusatzversicherung abgeschlossen, können Sie sich Ihre Startgebühr im Falle einer Krankheit oder einer Verletzung rückerstatten lassen.
  • Wenden Sie sich hierzu an die Versicherung Folksam, E-Mail: folksam.sport@folksam.se oder per Telefon unter der +46 771 960 960.
  • Ist der Vorgang bei der Folksam Versicherung eingegangen, wenden Sie sich bitte abschließend an unseren Service, um Ihren Startplatz endgültig zurück zu geben. Sie erreichen uns unter der Tel. +46 141 22 32 90 oder info@vatternrundan.se.

Haben Sie bei der Registrierung keine Zusatzversicherung abgeschlossen, können Sie Ihren Startplatz ausschließlich ohne Rückerstattung stornieren, kontaktieren Sie bitte ebenfalls unseren Service unter der Tel. +46 141 22 32 90.

WICHTIG: gültige E-Mail Adresse
Während des Registrierungsprozesses ist es extrem wichtig, dass wir Sie per E-Mail erreichen und benachrichtigen können. Bitte stellen Sie daher sicher, dass die in Ihren Unterlagen hinterlegte E-Mail Adresse noch gültig ist. Ihre Einstellungen finden unter „Meine Seiten“.

Fotoaufnahmen
Die Vätternrunde behält sich das Recht vor, Fotos und Filmaufnahmen der Teilnehmer für Werbezwecke zu verwenden. Sollten Sie dies nicht wünschen und sich auf einem Foto erkennen, können Sie uns kontaktieren. Wir werden dies dann korrigieren.

504100_original_R_by_Andreas Hermsdorf_pixelio.de_90px

Familien-Radtouren in Schleswig-Holstein genehmigungspflichtig?

0

Nein, es ist nicht der 1. April. Auf eine Anfrage des Piraten-Abgeordneten Patrick Breyer bezüglich der Genehmigungspflicht von Radtouren in Schleswig-Holstein erhielt er eine ausführliche Antwort des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Schleswig-Holstein.

© Andreas Hermsdorf  / pixelio

© Andreas Hermsdorf / pixelio

Auslöser war ein Schriftwechsel des Ministeriums mit dem ADFC Schleswig-Holstein:

Vom Verkehrsministerium in Kiel erhielten wir vor einigen Wochen die Mitteilung, dass für ganz oder teilweise über Landes- und Bundesstraßen geführte Fahrradtouren unabhängig von der Teilnehmerzahl vorab eine gebührenpflichtige Erlaubnis (Kosten ca. Euro. 50,00) beantragt werden muss.
[via www.adfc-sh.de]

Der ADFC hat daraufhin seinen Ortsgruppen geraten, alle Radtouren abzusagen:

Das Verkehrsministerium in Schleswig-Holstein boykottiert Fahrradtoren im Land.
Betroffen sind alle Personen und Organisationen die Fahrradtouren anbieten (Sportvereine, Verbände, Kirchen, Schulklassen, Parteien, etc.).
Geführte Fahrradtouren ohne Erlaubnis häufig eine Ordnungswidrigkeit-

ADFC rät den Ortsgruppen, alle Radtouren bis auf weiteres abzusagen [ebd.]

Das Ministerium beruft sich dabei auf den § 29 StVO:

§ 29 Übermäßige Straßenbenutzung
(1) Rennen mit Kraftfahrzeugen sind verboten.
(2) Veranstaltungen, für die Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden, bedürfen der Erlaubnis. Das ist der Fall, wenn die Benutzung der Straße für den Verkehr wegen der Zahl oder des Verhaltens der Teilnehmenden oder der Fahrweise der beteiligten Fahrzeuge eingeschränkt wird; Kraftfahrzeuge in geschlossenem Verband nehmen die Straße stets mehr als verkehrsüblich in Anspruch. Veranstaltende haben dafür zu sorgen, dass die Verkehrsvorschriften sowie etwaige Bedingungen und Auflagen befolgt werden.
(3) Einer Erlaubnis bedarf der Verkehr mit Fahrzeugen und Zügen, deren Abmessungen, Achslasten oder Gesamtmassen die gesetzlich allgemein zugelassenen Grenzen tatsächlich überschreiten. Das gilt auch für den Verkehr mit Fahrzeugen, deren Bauart den Fahrzeugführenden kein ausreichendes Sichtfeld lässt.

[via www.gesetze-im-internet.de]

sowie die Verwaltungsvorschrift zur StVO:

  …  Erlaubnispflichtig sind
a) Radrennen, Mannschaftsfahrten und vergleichbare Veranstaltungen,
b) Radtouren, wenn mehr als 100 Personen teilnehmen oder wenn mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen (i. d. R. erst ab Landesstraße) zu rechnen ist,
c) Volkswanderungen und Volksläufe, wenn mehr als 500 Personen teilnehmen oder das überörtliche Straßennetz (ab Kreisstraße) beansprucht wird,
d) Umzüge bei Volksfesten u. ä., es sei denn, es handelt sich um  ortsübliche Prozessionen und andere ortsübliche kirchliche Veranstaltungen sowie kleinere örtliche Brauchtumsveranstaltungen. …

[via www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de]

Hierbei wird die Einschränkung “wenn mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen (i. d. R. erst ab Landesstraße) zu rechnen ist” auf alle Radtouren angewendet:

3. Soll die Genehmigungspflicht auch für private Fahrten, etwa Familienausflüge, gelten?
Nach § 29 Abs. 2 StVO und VwV-StVO zu § 29 Abs. 2 werden Veranstaltungen wie Radtouren dahingehend nicht differenziert. Entscheidend für die Frage der Erlaubnispflicht ist, ob Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden. Ausschlaggebend sind die Umstände des Einzelfalles.

[via Antwort des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Schleswig-Holstein, Hervorhebung der Antwort durch BikeBlogBerlin]

Aha: Ausschlaggebend sind die Umstände des Einzelfalls. Also alles nicht so schlimm? Doch, leider. Es gibt weder eine genaue Definition von “Radtouren” noch von “erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen”. Somit kann jede Radtour auf einer Landes- oder Bundesstraße Schleswig-Holsteins (wenn es keinen begleitenden Radweg gibt) hierunter fallen. Wird dann von der Polizei oder nachträglich von der zuständigen Behörde festgestellt, dass eine “erhebliche Verkehrsbeeinträchtigung” vorlag, ist das Nichtvorliegen einer Genehmigung eine Ordnungswidrigkeit. Zudem ist in der Verwaltungsvorschrift festgelegt, dass für erlaubnispflichtige Veranstaltungen eine Versicherungspflicht vorliegt. Ein Unfall während einer solchen Radtour kann somit für den “Veranstalter” (bei enger Auslegung also auch Eltern, die mit ihren und evtl. anderen Kindern – auch spontan! – unterwegs sind) zu einer teuren Haftungsfrage werden, wenn die private Versicherung die Haftung ausschließt.

Dass es auch anders geht zeigt das Beispiel Hessens (hier aus einer Veröffentlichung des Regierungspräsidiums Kassel):

Veranstaltungen mit Fahrrädern

Unter Radsportlichen Veranstaltungen versteht man Radrennen, Mannschaftsfahrten und vergleichbare Veranstaltungen, Duathlon, Triathlon sowie Radtouren, wenn mehr als 100 Personen teilnehmen oder mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen (i. d. R. erst ab Landesstraßen) zu rechnen ist.

Radveranstaltungen, bei denen kein „Fahren auf Zeit“ und kein „Pulkstart“ vorliegen und Start-, Ziel- und andere Kontrolleinrichtungen keine besonderen den Verkehr regelnde Maßnahmen erfordern, unterliegen unabhängig von der Teilnehmerzahl, nicht der Erlaubnispflicht.

[via www.rp-kassel.hessen.de, Hervorhebung durch BikeBlogBerlin]

Interessant wäre zu erfahren, wie andere Bundesländer – für Berlin natürlich besonders Berlin / Brandenburg oder Meck’Pomm – in solchen Fragen verfahren. Gerade ehrenamtlich geleitete Touren wie die des ADFCs sind hiervon natürlich betroffen. Aber auch für Rennradtrainingstouren in kleinen Gruppen, die häufig über Landes- oder Bundesstraßen führen, kann diese Frage interessant werden.

Auch das Nachrichtenportal shz.de hat dieses Thema aufgegriffen. Wir sind gespannt, wie es weitergeht.

cp938_90px

Buchvorstellung: Frau & Rennrad

0

Der Radsportverlag covadonga hat wieder einmal ein Buch herausgegeben, auf das die Radler(innen)gemeinde lange gewartet hat: Frau & Rennrad.

Das Titelbild hat in den “Social Media” bereits für Aufsehen gesorgt. Kein 11fach-Ritzelpaket, kein “Quäl dich!” rufender oder im Zielsprint das Rad malträtierender Sportler, sondern zwei schick gekleidete junge Frauen, die in schwarz-rosa-weiß so ziemlich jedes Klischee erfüllen, das Mann von radfahrenden Frauen auf Lager hat.

Frau & Rennrad

Cover Frau & Rennrad © covadonga

Nach der Lektüre des Buches können wir nur sagen: Gut gemacht, Nynke de Jong, Marijn de Vries und Covadonga! Endlich ein Buch, in dem all die Tipps zu finden sind, die Radsportanfänger so dringend benötigen, aber nie geballt an einer Stelle finden. Dass wir an dieser Stelle nicht explizit die weibliche Form verwenden ist Absicht: auch Männer haben mitunter banale Fragen zum Thema, auch Männer trauen sich nicht sofort alles zu. Gerade Diejenigen, die sich sofort alles zutrauen, sollten das Buch besonders aufmerksam lesen. Die Autorinnen schreiben viel über ihre Zweifel, über Ängste, die für Anfänger normal sind aber auch darüber, wie Frau/Mann Angst machende Situationen zu meistern lernt. Und das beginnt schon bei scheinbar simplen Dingen: wie greife ich nach der Trinkflasche, ohne meine Mitfahrer zu Fall zu bringen? Wie öffne ich einen Müsliriegel während der Fahrt? Was mache ich gegen einen schmerzenden Po?

Frau & Rennrad schafft es, einen Einblick in die Vielfalt des Frauenradsports zu vermitteln. Von der Alternative zum “Fettpölsterchenentfernen” bis hin zum Amateur- und Profiradsport in der Weltelite. Lassen wir Nynke de Jong zuerst zu Wort kommen:

In den letzten Jahren saß ich jahrein, jahraus – immer so im Januar – mutlos auf meiner Couch. Ich kniff in meine Fettpölsterchen. Das Fett wabbelte gemütlich hin und her. So rumhängend schaute ich mir die Verwüstung an, die zahlreiche Weihnachtsbraten angerichtet hatten. Mein Körper war zu einer einzigen großen Gallertmasse verkommen, und wenn ich mal kurz sprinten musste, um meinen Zug noch zu kriegen, stand ich eine Viertelstunde später immer noch kurzatmig im Abteil.

Und jedes Jahr dachte ich aufs Neue: Jetzt mache ich es anders. Dieses Jahr mache ich Sport. Schlank werden, eine Superkondition aufbauen. Dieses Jahr werde ich so ein Mädchen mit gesunden Apfelwangen.

Und als Kontrast dazu die Einleitung von Marijn de Vries:

Ich trainierte auf einmal täglich und fühlte, wie meine Kondition und meine Kräfte wuchsen. Aber konnte ich auch an richtigen Rennen teilnehmen? Total grün hinter den Ohren stieg ich im März 2009 in die Radrennsaison ein. Erst unterwegs fiel mir auf, wie wenig ich wusste.  Wann sollte ich reagiern, wenn jemand attackierte und nach vorne preschte? Was macht man, wenn man einen Platten hat? Wie nehme ich in voller Fahrt eine Trinkflasche entgegen? … Und ich stürzte. …

Nach einem knappen Jahr Radrennsport fuhr ich also auf einmal zwischen Weltklassefahrerinnen. Unglaublich. Und noch jeden Tag fühle ich mich wie ein Kind im Süßwarenladen.

Der technische Teil wurde sinnvollerweise kurz gehalten. Nicht sinnvollerweise, weil sich das Buch an Frauen wendet, sondern sinnvollerweise, weil das Buch nur der Einstieg in den Radsport sein soll. Wer tiefer einsteigen will, findet ausführliche Informationen und Ratgeber im Internet oder in gedruckter Form. Die Autorinnen haben lediglich den Anspruch, dass die Leserin nach der Lektüre im Radsportgeschäft die richtigen Fragen stellen kann und sich im unüberschaubaren Angebot orientieren kann. Und dieser Anspruch sollte durchaus erfüllt werden können.

Lesenswert ist “Frau & Rennrad” vor Allem durch die sehr humorvoll geschriebenen kurzen Essays über Spaß, Leiden und Erfahrungen rund ums Rennradfahren. Wir erfahren einiges über die Beziehungen von Nynke de Jong zu Fahrradmechanikern, ihren ersten Sturz und den Spaß daran, andere Radsportler zu überholen:

Am liebsten überhole ich Männer.  Das hat einen ganz kindischen Grund: Männer finden es ganz furchtbar,  wenn sie von Frauen überholt werden. Mit diesem Wissen an jemandem vorbeizurattern, ist eine doppelte Belohnung.

Die Männer müssen natürlich schon halbwegs herausgeputzt auf ihrem Rad sitzen, sonst macht es keinen Spaß. Alte Männer auf einem heruntergekommenen Rad überholt man nicht. Die lässt man am Hinterrad lutschen, damit sie eine Weile vor dem Wind geschützt sind. Und auf deinen Hintern starren können.

Aber mit den herausgeputzten Männern kann man sich messen.

Was Beinlinge mit Rouladenbeinen zu tun haben, erfahren wir an anderer Stelle:

Beinlinge sind die beste Erfindung des Radsports überhaupt … Leider sind meine Beinlinge etwas zu knapp für den unteren Teil meines Körpers. Dadurch habe ich an kalten Tagen immer Rouladenbeine. … Beinlinge und ich, das ist eine Hassliebe. Deshalb warte ich immer sehnsüchtig auf die ersten Sonnenstrahlen; die Vorboten einer Rennradsaison ohne Beinlinge.

Trotz des offensichtlichen Erfahrungs- und Leistungsgefälles zwischen den beiden Autorinnen (Marijn de Vries ist seit einigen Jahren Profiradsportlerin, Nynke de Jong rennradfahrende Journalistin) gibt es keine strenge Trennung der Themen. So schreibt Marijn de Vries über ihren unbändigen Hunger auf Etappenfahrten, die Schwierigkeit, mit dem unvermeidlichen Rotz umzugehen und über spröde Lippen.

Wer jetzt Zweideutiges vermutet, liegt durchaus richtig. Themen, die im Männerradsport vielleicht in Umkleidekabinen, aber so gut wie nie in Ratgebern angesprochen werden, werden hier an- und ausgesprochen. Ohne Scham, ohne Schlüpfrigkeiten. Der Genitalbereich gehört schließlich zu den Stellen, die am stärksten belastet werden und – gerade, aber nicht nur Anfänger(inne)n – die größten Probleme bereiten können.

Abgerundet wird das Buch durch kleine Texte von mehr oder weniger bekannten Radsport treibenen Frauen, darunter die Siegerin des Frauenrennens am Schlusstag der TdF, Marianne Vos und den in Berlin recht populären Berlin Roadgirls.

Britta in einem Gespräch über Frau & Rennrad
Mein erster Eindruck? Das Cover: Pink. Typisch Frau. Nach dem Blättern kann ich sagen: Es sieht interessant aus, nach dem ersten Probelesen macht es neugierig. Beim Vorwort lesen wusste ich übrigens nicht, von wem es geschrieben wurde. Ich dachte, es wäre von einer Frau.
Was mir am besten gefallen hat? Die Einleitung: Nynke über “Gesunde Apfelwangen”.  Wiedererkannt habe ich mich nicht, aber es war lustig. Und natürlich die Aussage von Isabell (von den Roadgirls) über Kleidung: “Ich mag die Sachen, die ohne Blümchenschnickschnack auskommen und durchdacht sind…” Ich nämlich auch! Marijn gebe ich recht, wenn sie über weiße Rennradhosen schreibt: “… ich möchte auch nicht die Poritze meiner Mitstreiterinnen durch die Hose hindurchschimmern sehen.”
Was ich noch nicht wusste? Technische Sachen. Aber dafür gibt`s ja den Fahrradmechaniker meines Vertrauens oder wie Nynke de Jong schreibt: den “Fahrradmechaniker zum Anbeißen”.
Man sollte die Tipps über das Dehnen befolgen. Ich mache es noch nicht, aber ich werde mir Mühe geben ;-)
Mein Fazit? Das Buch ist sehr interessant geschrieben, sehr ausführlich und mit vielen Hinweisen und Tipps in jeglicher Hinsicht: Kleidung, Technik, Gruppen- und Einzelfahrten, Bergfahren… alles was man so wissen muss. Empfehlen würde ich das Buch jeder Frau, die Interesse am Rennradfahren hat und sich bisher nicht getraut hat, sich näher damit zu beschäftigen.

Ein Tipp von BikeBlogBerlin
Der einzige Grund, weshalb man Frauen (oder genauer: der eigenen Frau oder Freundin) vom Kauf dieses Ratgebers abraten sollte ist das Kapitel, in dem Tipps gegeben werden, wie Frauen ihre männlichen Mitfahrer abhängen können. Dieses gemeine Vorhaben lässt sich jedoch rechtzeitig vereiteln, wenn Mann weiß, wie es geht. Daher mein Tipp: Jungs, lest das Buch zuerst ;-)

Links
Blick ins Buch
Covadonga-Verlag

Nynke de Jong; Marijn de Vries: Frau & Rennrad
Handbuch für die Hobbyradsportlerin
Aus dem Niederländischen von Ulrike Nagel
Mit einem Vorwort Von Marcel Kittel
Covadonga Verlag, 2014
ISBN 978-3-936973-93-8
Broschur; 168 Seiten im Format 20 cm x 16,5 cm, Ladenpreis: EUR 12,80 [D]

Alle Zitate wurden dem Buch entnommen. Danke an Rainer Sprehe vom Verlag Covadonga für die Zusendung des Rezensionsexemplares!

Herzfahrt_90px

PSD HerzFahrt am 31.08.: Spendenradeln auf dem Tempelhofer Feld

0

Am Sonntag, 31.08.2014 veranstaltet der ADFC Berlin gemeinsam mit der PSD Bank Berlin-Brandenburg und der Stiftung KinderHerz eine Spendenaktion für herzkranke Kinder.

Flyer Herzfahrt

Flyer Herzfahrt

Für jede gefahrene Runde spendet die PSD Bank zwei Euro bis zu einem Maximalbetrag von 20.000 Euro. Die Teilnehmer müssen kein Startgeld zahlen, aber es stehen Spendenboxen bereit. Treffpunkt ist der Eingang Tempelhofer Damm. Mit den gesammelten Spenden fördert die Stiftung KinderHerz die Entwicklung neuer Schrittmacherkonzepte für Kinder mit angeborenen Herzfehlern am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB).

Von einhundert Neugeborenen kommt ein Kind mit Herzfehler auf die Welt. Alleine in Deutschland sind das mehr als 7.000 Kinder pro Jahr. Operationen und Behandlungen sind teuer, ebenso die Forschung. Unter dem Motto „Mehr Forschung für Kinderherzen!“ rufen der ADFC Berlin, die PSD Bank und die Stiftung KinderHerz zu einer großen Spendenradelaktion auf: Die PSD Herzfahrt am Sonntag, den 31. August.

Zwischen 11 und 14 Uhr können Radfahrerinnen und Radfahrer auf dem Tempelhofer Feld für den guten Zweck ihre Runden drehen.
Die PSD Herzfahrt ist bewusst nicht als Wettfahrt angelegt. Die Teilnehmenden können den fünf Kilometer langen Rundkurs in gemütlicher Geschwindigkeit absolvieren. Die Chance also auch für Familien, mit ihrem Nachwuchs in die Pedale zu treten.

Im Anschluss an die Spendenrundfahrt wollen die Veranstalter einen Rekordversuch starten: Die Teilnehmenden sollen sich mit ihren Rädern so aufstellen, dass sie mit mehr als 1000 Leuten Deutschlands größtes Fahrradherz bilden. Alle Teilnehmer erhalten als Dankeschön ein Luftbild der Aktion per E-Mail. Und dazu noch einen Regenschirm, den sie für das Bild aufspannen werden.

Anmeldung und weitere Infos im Internet unter www.psd-herzfahrt.de. Informationen zur Stiftung KinderHerz erhält man unter diesem Link: Herzschrittmacher für Kinder.

Noch werden Ordner für die Spendenrundfahrt gesucht. Interessenten melden sich beim ADFC Berlin unter kontakt@adfc-berlin.de oder telefonisch unter (030) 44 84 724.

17_Velodelight-Kalender-2014_90px

August

0
© Dan Zoubek / Velodelight

© Dan Zoubek / Velodelight

Vielen Dank an Dan Zoubek für die Erlaubnis, die Fotos in BikeBlogBerlin zeigen zu dürfen!
Der Kalender ist bei Velodelight sowie Laktat³ erhältlich.

Vatternrundan_002186_90px

Projekt Vätternrundan 2015

0

Die Saison 2014 ist noch nicht ganz vorbei, schon findet man sich in der Planungsphase für die heißesten Events des Jahres 2015 wieder. Da “Besi & Friends” ein Jahr Pause macht habe ich wieder Zeit, mich meinem fast schon traditionell 2-jährigen Ziel, der Vätternrunde, zu widmen.

© Micke Fransson/ Vätternrundan

(mehr …)

Gehe zum Anfang