Ride of Silence 2016

Nachdem 2015 der erste Ride of Silence in einigen Städten in Deutschland und darunter auch in Berlin stattgefunden hat, folgte heute die zweite Auflage.

160518_Ride of Silence 2016_IMG_0191_600pxAnders als im letzten Jahr mobilisierte ein breites Bündnis aus ADFC Berlin, BUND Berlin und der Initiative Volksentscheid Fahrrad. Dadurch stieg die Teilnehmerzahl deutlich an, auch wenn der RBB von nur 1.100 Teilnehmern sprach.

Vom Brandenburger Tor rollte der ruhige und mehrheitlich weiß gekleidete Demonstrationszug in Richtung Ernst-Reuter-Platz, um anschließend einmal die City mit dem Ziel Rotes Rathaus zu umrunden.

Mehr zum Ride of Silence gibt es im 2015er Beitrag und direkt auf der Ride-of-Silence-Website.

Ein Gedanke zu “Ride of Silence 2016

  1. Es war ein schönes fahren, auch wenn ich mir ein paar mehr Mitfahrer gewünscht hätte, so wie letztes Jahr auf der Sternfahrt.
    Ich für meinen Teil würde mich freuen, wenn es hier in Berlin etwas mehr wie in Kopenhagen werden würde. Da werden Autos abgeschleppt, wenn sie einen Radweg blockieren, oder bekommen hohe Strafen wenn sie in einem Fahrradgebiet hupen.
    Weniger Autos in der Innenstadt und ein freundlicherer Umgang mit alternativen Fortbewegungsmitteln würde auch unserer Umwelt gut tun.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.