Versicherungsschutz auf dem Weg zur Arbeit

© ADFC/Jens Lehmkühler

Für den Versicherungsschutz durch die Berufsgenossenschaften galt bisher der Grundsatz, dass dieser ausschließlich gewährt wurde, wenn sich der Arbeitnehmer auf dem kürzesten, direkten Weg von der /zur Arbeit befand.

Dieser Grundsatz wurde nun durch eine Entscheidung des Landessozialgerichts Saarbrücken umgestoßen:

Ist ein eingeschlagener Weg nach und von dem Ort der Tätigkeit insbesondere weniger zeitaufwendig, sicherer, übersichtlicher, besser ausgebaut oder kostengünstiger als der entfernungsmäßig kürzeste Weg, ist auch dieser längere Weg versichert.

[via ADFC]

Details hierzu s. o.g. Link (LSG Saarbrücken vom 22.06.2011, L 2 U 1/11).

Ein Gedanke zu “Versicherungsschutz auf dem Weg zur Arbeit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.