Bokeler Fun-Triathlon

Fun-Triathlon: High-Tech-Rennrad gegen NSU-Drahtesel

leitet KN-online den Bericht über den zweiten Bokeler Fun-Triathlon ein.

Für die Einen war der Fun-Triathlon am Sonnabend nur Training für größere Herausforderungen, für Andere zählte vor allem der Spaß: Während Christian Auer von der SG Athletico Büdelsdorf auf seinem High-Tech-Rennrad über die 7,6 Kilometer Strecke zischte, radelte der Bokeler Ulli Dücker auf seinem 40 Jahre alten NSU-Fahrrad hinterher.

In der Wechselzone: Nach dem Schwimmen schnappte sich Ulli Dücker sein 40 Jahre altes NSU-Fahrrad und ging auf die Radrennstrecke. Foto: J. Köster

Ich würde sicher nicht mit einem „Heavy Metal“-Fahrrad antreten. Dennoch ist dies für einen Fun-Triathlon immer noch passender als ein High-Tech-Rennrad. Zu einer Freizeitveranstaltung gehören Menschen die den Sport so betrachten wie Ulli Dücker. Als Spaß.

Das gefällt Ihrem/Eurem BikeBlogger

P.S.: Die Ergebnisse des Triathlon kann man auf der Website des Vfl Bokel nachlesen. Vielen Dank an Jan Köster für die Genehmigung, Artikel und Foto hier verwenden zu dürfen!