4. IndoorCycling Team-Marathon: der Bericht

Am 11. Februar war es endlich soweit: die erste Veranstaltung im Wir spenden Leben-Jubiläumsjahr sollte beginnen.

Bereits in den Wochen und Tagen zuvor wurde von vielen Helfern daran gearbeitet, diesen Tag zu einem Sportfest werden zu lassen. Mitarbeiter der Berliner Feuerwehr organisierten mehr als 200 IndoorBikes, rekrutierten Helfer, sorgten für den technischen und organisatorischen Background. Das Deutsche Rote Kreuz wurde ebenso als Unterstützer gewonnen wie die Physiotherapeuten des „Physio Center Berlin“ und des „Physiopoint“. Die Berliner Polizei komplettierte die Veranstaltung mit zahlreichen IndoorBikes aus ihren Trainingshallen.

© Po Keung Cheung / Wir spenden Leben

Samstagvormittag, 11 Uhr. Alle Bikes stehen an ihren Plätzen, von Radsportlern bereits besetzt. Staatssekretär Bernd Krömer Senatsverwaltung für Inneres und Sport, der Landesbranddirektor Wilfried Gräfling  sowie Ulrich Schaffarczyk aus dem Vorstand des SC Siemensstadt als Hausherr der Sporthalle begrüßen die Gäste.

© Po Keung Cheung / Wir spenden Leben

Dann das Startkommando: 220 IndoorBikes werden für eine gute Sache in Bewegung gesetzt. Die gute Sache: Werbung für die Stammzellspende und das Charity-Team Wir spenden Leben.

Bald darauf treffen auch die ersten Prominenten ein: Kurt Bodewig, Präsident der deutschen Verkehrswacht und Bundesminister a.D. und Thorsten Schröder, Sprecher der Tagesschau, nehmen zum Start der zweiten Runde ihre Plätze auf den Bikes des Wir spenden Leben-Teams ein. Thorsten Schröder hat von unserem Team das anspruchsvollste Set geplant: drei Stunden durchfahren.

Bernd Schaumburg / Ingo Zamperoni © Po Keung Cheung / Wir spenden Leben

Eine Stunde später trifft dann auch Ingo Zamperoni, Moderator des ARD-Nachtmagazins ein. In der Nacht vorher musste er noch in Hamburg vor der Kamera stehen. Gleich nach dem Aufstehen ging es los Richtung Siemensstadt. Er ist für die nächste Runde eingeteilt. In der Zwischenzeit sind sowohl Stimmung wie auch Temperatur in der großen Sporthalle gestiegen. Zwei junge Damen aus dem Velodelight-Team sammeln Spenden. Velodelight und der Storck Store Berlin sammeln ebenfalls zu Gunsten von Wir spenden Leben. Am Halleneingang werden müde Sportlerbeine von  Physiotherapeuten wieder frisch gemacht. Auch hier hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich durch eine Spende erkenntlich zu zeigen.

Auf der Bühne treiben die Einsatzleiter der Berliner Feuerwehr und der Polizei die Anwesenden zu schweißtreibenden Aktionen an. Hoch – vor – zurück – runter – diese Kommandos sind heute nachmittag mehrfach zu hören. Die Teilnehmer halten mit so gut es geht, schwitzen und haben sichtlich ihren Spaß.

© Berliner Feuerwehr

Samstagnachmittag 18 Uhr. Nach sechs Stunden lauter Musik, sportlichem und gesellschaftlichem Engagement geht auch dieses Event zuende. Die Kassenwartin macht den Kassensturz. Ein symbolischer Scheck wird  geschrieben und an Po Keung Cheung, Teamchef von Wir spenden Leben überreicht. Nicht genug in den Augen des Landesbranddirektors. Man merkt, dass er eine Autorität ist, ohne laut werden zu müssen: er möchte eine vierstellige Zahl sehen spricht er ins Hallenmikro – und „seine“ Sportler machen mit. Keine halbe Stunde später ist das Ziel in greifbarer Nähe!

Das Team von Wir spenden Leben freut sich über das Ergebnis, viel Publicity und bedankt sich bei Helfern, Freunden und Sponsoren für die Unterstützung und die gelungene Veranstaltung!

Der Dank gilt insbesondere:

  • Bernd Schaumburg und der BSG der Berliner Feuerwehr für die phantastische Organisation,
  • der Pressestelle der Berliner Feuerwehr für den Film und die ideelle Unterstützung,
  • dem DRK für die Vitamin“spritzen“ und den Getränkeausschank,
  • dem SC Siemensstadt für die Halle
  • dem Restaurant für ein günstiges und leckeres Pastabuffet
  • den Physiotherapeutinnen des „Physio Center Berlin“ und des „Physiopoint“ für ihre „handgreifliche“ Hlfe
  • allen nicht genannten ehrenamtlichen Helfern
  • sowie nicht zuletzt den beiden Eventsponsoren:
  • Velodelight, insbesondere Ronny Hartz und seine beiden „Spendenfeen“ und dem
  • Storck Store Berlin, namentlich Holger Werth für das Filmen!

Fotos des Events sind auf der Facebook-Seite von Wir spenden Leben, auf der Seite der Berliner Feuerwehr und vielen anderen privaten Seiten zu finden. Eine Galerie der schönsten Bilder folgt demnächst.

Der Wir spenden Leben-Film zum Event ist in Vorbereitung und wird natürlich gleich nach Fertigstellung auch auf BikeBlogBerlin vorgestellt!

Ein Gedanke zu “4. IndoorCycling Team-Marathon: der Bericht

  1. Pingback: GABA » ErgoPlanet-Paris Brest Paris – Etappe 4

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.